Zulassung

Soll ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr bewegt werden, bedarf es des Abschlusses eines Versicherungsvertrages und der Zulassung auf den sog. Fahrzeughalter. Die Zulassung erfolgt bei der für die Stadt bzw. den Kreis zuständigen Zulassungsbehörde.

Bei Zulassung des Fahrzeuges sollten Sie folgende Dinge vorlegen:

• 7-stelligen eVB-Code (elektronische Versicherungsbestätigung)Diesen Code erhalten Sie nach Abschluss des Vertrages, z. B. online über autoversicherung.de, durch Ihre (neue) Versicherungsgesellschaft.• Personalausweis oder Reisepass• Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2 (Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein)• Letzter TÜV-Bericht• Fahrzeugschilder sofern diese vorhanden, nicht am Fahrzeug verbleiben oder entsiegelt sind• Kontodaten zur Abbuchung der Kfz-SteuerZur Verkürzung des Behördengangs informieren Sie sich vor der Zulassung auf der Homepage Ihrer Zulassungsbehörde, ob Arbeitsschritte bereits vorbereitet werden können. Beispielsweise:• Reservierung Wunschkennzeichen• Hinterlegung eVB-Code und Halterdaten• Terminvereinbarung

zurück zur Übersicht