Neues GDV-Magazin POSITIONEN: Für Machos oder Muttis?

"Sport Utility Vehicles" sind nicht nur im Gelände unterwegs

19.12.2011, Pressedienst der Versicherungswirtschaft

Die so genannten SUV – die „Sport Utility Vehicles“, also geländetaugliche PKW, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Unfallforschung der deutschen Versicherer (UDV) hat das Fahrverhalten der SUV-Halter und das Unfallgeschehen der SUV genauer untersucht. Die Dezember-Ausgabe des Magazins POSITIONEN des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherer (GDV) zeigt unter anderem, dass das Macho-Image, das viele mit diesen Fahrzeugen verbinden, nicht der Realität entspricht.

Weitere Themen:

Rechtsschutzversicherung heute
Wie moderner Rechtsschutz über die reine Prozesskostenübernahme hinaus funktioniert zeigt Gerhard Horrion, Vorsitzender der Kommission Rechtsschutzversicherung beim GDV, im POSITIONEN-Interview. Der Vorstandsvorsitzende der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG berichtet über den Sinn der Anwaltsnetzwerke als Partner der Rechtschutzversicherer und über Alternativen zu traditionellen Rechtsprozessen.

Seines Glückes Schmied

Viele Menschen sind in höherem Alter zufriedener als mit 40 oder 50. Unerlässlich für Glück in höherem Alter ist allerdings die Altersversorgung: Drohende Altersarmut könnte die Anzahl zufriedener Senioren in Zukunft geringer ausfallen lassen.

Operation geglückt?

12.000 Behandlungsfehler werden laut Robert-Koch-Institut pro Jahr nachgewiesen. Die Dunkelziffer liegt sicher weit höher. Was können Betroffene tun? POSITIONEN zeigt, welche Rechte Patienten haben und wie diese gestärkt werden sollen.

Heiligt der Zweck die Mittel?
Die Verbraucherzentrale Hamburg nutzt eine tendenziöse Studie mit nicht repräsentativer Negativauslese, um Lebensversicherungskunden aufzuschrecken. POSITIONEN klärt auf, dass die Berechnungen zu angeblichen Verlusten aus Lebensversicherungen falsch und unseriös sind.

Ansprechpartner:
Kirstin Zeidler
Tel.: 030 / 20 20 – 51 11
k.zeidler@gdv.de
k.brandenstein@gdv.de

zurück zur Übersicht