Autobahnvignette

Mit einem Aufkleber an der Windschutzscheibe belegt ein Autofahrer, dass er die entsprechende Maut für die Nutzung der Autobahn des jeweiligen Landes entrichtet hat. So wird die Vignette zu einem kleinen Urlaubssouvenir. So zeigen die meist farbenfrohen Aufkleber doch, wo man in den letzten Jahren mit dem Auto war.

In Deutschland gibt es die Maut bisher nur für Lkws, aber schon bei einigen unserer direkten Nachbarn, wie der Schweiz und Österreich, ist eine solche Gebühr zu entrichten.

Auch als Tourist muss man eine Vignette kaufen. Es macht natürlich Sinn sich zu informieren, ob man auch Vignetten mit begrenzter Gültigkeit erwerben kann. Da man ja meist nur wenige Wochen mit dem Auto in dem fremden Land unterwegs ist, lässt sich so viel Geld sparen.

Muss durch einen Glasschaden die Windschutzscheibe ausgetauscht werden, so wird eine noch gültige Vignette durch die Teilkasko meist nicht ersetzt.

zurück zur Übersicht