Leasing

Leasing stellt eine Alternative für den Erwerb eines neuen Pkws dar. Neben dem direkten Erwerb oder einer Kreditfinanzierung, wird Leasing heutzutage gerne genutzt. Bei einem Leasingvertrag handelt es sich genau genommen um einen Nutzungsüberlassungsvertrag. Man erwirbt das Recht den Wagen zu nutzen. Daher bleibt die Leasingfirma auch der Eigentümer des Wagens bis der Leasingvertrag endet.

Im Unterscheid zu einem Mietvertrag ist der Leasingnehmer für die Instandhaltung des Fahrzeugs verantwortlich. Daher spricht man auch von „atypischen Mietverträgen“.

Ein kritischer Vergleich mit einem Angebot zur Kreditfinanzierung lohnt sich durchaus, nicht immer sind Leasingverträge günstiger. Dabei kommt es natürlich immer auf das konkrete Angebot an.
Die meisten Leasingverträge verpflichten den Leasingnehmer eine Vollkaskoversicherung für den Wagen abzuschließen. Diese zusätzlichen Kosten müssen dabei mit bedacht werden. Wichtig ist, dass die Vollkaskoversicherung auch eine sog. GAP-Deckung umfasst, denn nur dann wird von der Versicherung auch die Differenz zwischen Ablösesumme und Wiederbeschaffungswert  bezahlt.

Prüfen Sie in unserem Tarifrechner auch, ob sich der Versicherungsbeitrag möglicherweise unterscheidet, da die Versicherungsgesellschaften häufig die Frage nach der Finanzierungsart beantwortet wissen wollen.

zurück zur Übersicht