Schutzbrief

Ein Schutzbrief kann bei den meisten Versicherern im Rahmen der Autoversicherung dazu gebucht werden. Die Bezeichnung „Schutzbrief“ umfasst keine klar definierten Leistungen, vielmehr wird der genaue Inhalt von der jeweiligen Autoversicherung festgelegt, die den Schutzbrief anbietet. Man sollte also bei seiner Autoversicherung nachfragen, welche Leistungen genau im Schutzbrief enthalten sind.

Die meisten besitzen durch ihre Mitgliedschaft in einem Automobilclub, wie dem ADAC, schon einen solchen Schutzbrief. Diesen über die Autoversicherung mit einzuschließen, macht dann also keinen Sinn mehr. Der Vorteil eines Schutzbriefs im Rahmen der Autoversicherung ist, dass sie oft deutlich günstiger sind.

Die meisten Schutzbriefe umfassen eine Pannenhilfe mit möglichen weiteren Leistungen, also dem Abschleppen des Fahrzeugs, die Bereitstellung eines Ersatzfahrzeuges, Übernachtungskosten oder Kostenerstattung für eine Heimreise. Dabei sind allerdings verschiedene Einschränkungen zu beachten. So sind einige Leistungen an eine bestimmte Distanz zwischen Schadensort und Wohnort gebunden.

Ein Schutzbrief ist allerdings keine Versicherung gegen die Kosten bei einer Fahrzeugpanne. Man kann sich also nicht abschleppen lassen und legt später seiner Versicherung die Rechnung vor, sondern man muss sich bei einer Panne direkt an den jeweiligen Schutzbriefanbieter wenden, der eine entsprechende Pannenhilfe dann zur Verfügung stellt.

Ein Schutzbrief im Rahmen der Autoversicherung ist immer an das versicherte Fahrzeug gebunden und stellt eine günstige Alternative dar.

zurück zur Übersicht