Straßenverkehrsordnung (StVO)

Die Straßenverkehrsordnung ist eine Gesetzessammlung, welche die Vorgänge im Straßenverkehr regelt. Diese Vorschriften wurden vom Bundesministerium für Verkehr erlassen. Der Zweck dieser Regelungen ist ein sicherer Straßenverkehr für alle Verkehrsteilnehmer.

Diese Regelungen sind dabei sehr mannigfaltig. Es gibt sehr grundlegende Richtlinien, wie die gegenseitige Rücksichtnahme oder das Rechtsfahrgebot, welche jedem Autofahrer bekannt sein sollten. Dann enthält die StVO Vorschriften zum Überholen, Geschwindigkeitsbegrenzungen usw.
Auch die Form und Bedeutung der Straßenschilder werden in der Straßenverkehrsordnung festgehalten. Auch wenn diese meist selbsterklärend sind, wie beispielsweise das Stoppschild, so wird die Norm dazu in der Straßenverkehrsordnung wiedergegeben.
Letztlich werden hier auch mögliche Sanktionen bei Übertretungen, wie Bußgelder, ausgewiesen.

Die meisten dieser Vorschriften lernt man schon in der Schule, wenn man mit dem Fahrrad zum ersten Mal als Verkehrsteilnehmer am Straßenverkehr teilnimmt.
Für die meisten stellt die Führerscheinprüfung den Zeitpunkt der intensivsten Beschäftigungen mit der StVO dar. In der theoretischen Prüfung wird ausführlich das Wissen über die Regelungen der Straßenverkehrsordnung abgefragt. Natürlich sollte dieses Wissen auch später im Straßenverkehr Anwendung finden, denn letztlich dienen diese Regelungen der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

Die Straßenverkehrsordnung hat bundesweite Gültigkeit und erstreckt sich auf alle Verkehrsteilnehmer, zu denen selbst Fußgänger zählen. Gäste aus dem Ausland, die am Straßenverkehr teilnehmen, müssen sich also genauso daran halten, wie jedermann, der hierzulande den Führerschein gemacht hat. Der Vorteil einer bundesweiten Regelung ist natürlich, dass man auch in Bayern seinen Führerschein machen kann und trotzdem in Niedersachsen keine anderen Regelungen beachten muss. Lediglich Bußgelder können sich bei bestimmten Übertretungen unterscheiden.

Ausführliche Details können hier nachgelesen werden: http://www.gesetze-im-internet.de/stvo/

zurück zur Übersicht